Radio Chemnitz - 80er Kulthits

Apps Download

Player Controls

Live
Loading...
  • jetzt
    JENNIFER RUSH
    I COME UNDONE
  • 20:56 Uhr
    ADEVA
    I THANK YOU
  • 20:53 Uhr
    FALCO
    DER KOMMISSAR
  • 20:47 Uhr
    SPIDER MURPHY GANG
    SKANDAL IM SPERRBEZIRK
  • 20:43 Uhr
    MODERN TALKING
    CHERI CHERI LADY
  • 20:38 Uhr
    LEE MARROW
    SHANGHAI
  • 20:34 Uhr
    DENIECE WILLIAMS
    LET'S HEAR IT FOR THE BOY
Hausbewohner in Siegmar von Unbekannten mit Reizgas angegriffen
»
In Siegmar haben Unbekannte einen Hausbewohner mit Reizgas angegriffen und verletzt. Die zwei Männer kamen am Montagmorgen aus dem Keller des Mehrfamilienhauses an der Oberfrohnaer Straße. Ein 51-Jähriger Mieter sprach sie an. Daraufhin versprühten die Beiden das Reizgas und verletzten den Mann. Sie flüchteten in Richtung Zwickauer Straße.

Was sie in dem Keller zu suchen hatten, ist nicht bekannt. Einbruchsspuren konnte die Polizei nicht entdecken.

Die Täter sollen laut dem Mieter circa 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank und zwischen 20 und 25 Jahren alt sein. Einer hatte kurze Stoppelhaare, trug eine weißblaue Skijacke, schwarze Hose sowie Schuhe und hatte einen Rucksack bei sich.
Der andere hatte schwarze Haare und einen Oberlippen- sowie Dreitagebart, trug eine schwarze Jacke mit Kapuze, eine schwarze Jogginghose mit weißer Aufschrift. Er hatte orangefarbene Turnschuhe and und einen braunen Rucksack dabei.
Mehrere Überfälle in der Chemnitz Innenstadt
»
In der Innenstadt sind am Wochenende mehrere Männer überfallen worden. Die Täter waren immer in einer Gruppe unterwegs, es sollen Ausländer gewesen sein. Auf der Moritzstraße und auf der Brückenstraße schlugen sie in der Nacht zu Sonntag auf ihre Opfer ein und stahlen Geld und Handy. Auf der Brückenstraße verwickelte eine andere Gruppe Männer einen 24-Jährigen in ein Gespräch und klauten ihm ebenfalls Geld und Handy. Ein 20-jähriger Libyer wurde geschnappt.
Endspurt bei sächsischer Sportlerumfrage
»
Der Landessportbund sucht wieder die Sportler des Jahres in Sachsen. Nominiert sind zehn Frauen, zehn Männer und zehn Mannschaften. Chemnitz ist kräftig vertreten, zum Beispiel mit der Turnerin und Weltmeisterin Pauline Schäfer. Auch Bahnradsprinter Joachim Eilers und Eisschnellläufer Nico Ihle gehören zu den Nominierten. Hier geht's zur Abstimmung: www.sport-fuer-sachsen.de.
Niners gewinnen Auswärtsspiel in Ehingen
»
Die Zweitligabasketballer der Niners haben am Sonntagabend ihren zweiten Auswärtssieg gefeiert - und zwar mit einem dreistelligen Ergebnis! Die Chemnitzer gewannen beim Tabellenvorletzten Ehingen mit 102:69 Punkten. Die Niners dominierten das Spiel von Anfang an und konnten so ihren Vorsprung vor allem in der zweiten Hälfte immer weiter ausbauen. Bester Werfer im Team war Joe Lawson mit 22 Punkten.
Wintergewitter sorgt für Blitzeis-Unfälle und Megastau im Erzgebirge
»

Ein Wintergewitter hat am Sonntag den Verkehr im Erzgebirge lahmgelegt. In nur wenigen Minuten schneite es so extrem, dass die Fahrbahn zu einer Eispiste wurde.

Auf der B 174 brach der Verkehr zusammen. Fahrer mussten auf Anraten der Polizei ihre LKW stehen lassen. Einer steuerte seinen LKW bewusst in den Graben, damit er zum Stehen kam. „Es war spiegelglatt. Innerhalb weniger Minuten wurde die gesamte Fahrbahn eine Eispiste.“ Der Stau war zwischenzeitlich 25 Kilometer lang.

Auf der S 233 zwischen Börnichen und Wünschendorf krachte ein Geländewagen in den Straßengraben. Die beiden Insassen kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.

Auch auf der Talstraße zwischen Frohnau und Schönfeld kam ein Fahrzeug von der Straße ab, rutschte hundert Meter in den Abhang hinab. Auch hier gab es Verletzte.

In Beierfeld rutschte ein Bus in eine Leitplanke. Personen wurden zum Glück nicht verletzt. Die Feuerwehr Beierfeld war im Einsatz - mit Schneeketten auf den Einsatzfahrzeugen.

Doch nicht alle waren so gut vorbereitet. In Aue ging auf der Dr. Otto-Nuschke-Str. und dem Autobahnzubringer nach Hartenstein nichts mehr. Mehrere Auffahrunfälle und liegengebliebene PKW sorgten für kilometerlange Staus.

Zeitweise unpassierbar war die 93 zwischen Schneeberg und Wiesenburg. Auf der A 72 staute sich der Verkehr zwischen Reichenbach und Hartenstein.

Für den Berufsverkehr am Montagfrüh haben die Meteorologen eine neue Schneefront angekündigt.

Nächtliche Angriffe beschäftigen die Polizei
»
Im Linienbus von Chemnitz nach Limbach-Oberfrohna sind zwei Studenten aus Thailand angegriffen worden – von sechs bis acht Unbekannten. Das war kurz vor Mitternacht.

Offenbar waren es Rechtsextreme, denn es wurden laut Polizei entsprechende Parolen gebrüllt. Die beiden Opfer, 26 und 29 Jahre alt, wurden auch geschlagen. Einer der beiden wurde leicht verletzt. Die Kriminalpolizei in Zwickau bittet um Hinweise.

Im Chemnitzer „Park der Opfer des Faschismus“ ist ein junger Mann ausgeraubt worden. Das war am Samstag, gegen 2.45 Uhr. Der 23-jährige Einheimische sagte der Polizei, dass die beiden Angreifer südländisch bzw. arabisch ausgesehen hätten.

Der eine habe ihn mit einem Messer bedroht, der andere ihn geschlagen. Mit der Tasche ihres Opfers verschwanden die Täter, in der Tasche waren Portmonee, Handy und Ausweise. Die Polizei in Chemnitz bittet um Hinweise.